AIFM-Zulassung für NORD/LB Asset Management

Pressemitteilung | NORD/LB Asset Management AG

Die AIFM ist eine EU-Richtlinie, die 2010 vom Europäischen Parlament zur Harmonisierung des europäischen Fondsmarktes und als Folge der Verwerfungen am Finanzmarkt erlassen wurde. Sie regelt die Verwaltung alternativer Investmentfonds, die nicht von der OGAWRichtlinie erfasst wurden. Die AIFM-Richtlinie ist in Deutschland zum 22. Juli 2013 in Form des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) in Kraft getreten. Erstmals in Gesetzesform, gelten die Regeln in 355 Paragraphen gleichzeitig und weitgehend einheitlich für offene und geschlossene Fonds sowie deren Verwalter. Damit wird die Fondsbranche grundlegend umgestaltet.

„Die NORD/LB Asset Management hat alle Regularien der Mitte 2013 am Finanzplatz Deutschland in Kraft getretenen AIFM-Richtlinie noch im selben Jahr umgesetzt. Damit zeigen wir, dass wir alle Vorzüge einer Kapitalanlagegesellschaft mittlerer Größe bieten: Flexibilität und zeitnahes Handeln“, sagt Andreas Lebe, Vorstand der NORD/LB Asset Management.

Markterhebungen wie die Studien von Telos und Feri sowie der EliteReport haben gezeigt, dass die NORD/LB AM bei institutionellen Kunden besonders mit individueller Betreuung und maßgeschneiderten Angeboten punktet. Durch die frühzeitige Zulassung kann die NORD/LB AM ihren Kunden nun ohne Verzögerung auch Publikums- und Spezialfonds nach dem neuen Gesetz anbieten.