NORD/LB AM verwaltet erstmals Assets von über 15 Milliarden Euro und fusioniert Gesellschaften

Pressemitteilung | NORD/LB Asset Management AG

„Wir freuen uns, zeitgleich zur Fusion einen neuen Rekord bei den verwalteten Assets vermelden zu können. Damit schließen wir ein sehr erfolgreiches Kapitel unserer Positionierung als Master KAG mit der NORD/LB Kapitalanlagegesellschaft AG und als Asset Manager mit der NORD/LB Capital Management GmbH ab“, sagt Andreas Lebe, Vorstand der NORD/LB Asset Management AG. Beide Gesellschaften der NORD/LB Asset Management Gruppe konnten in den letzten fünf Jahren jährlich zweistellig wachsen und haben sich heute mit rund 15 Milliarden Euro in der KVG und rund 10 Milliarden Euro im Portfolio Management fest etabliert. Rückwirkend zum 1. Januar 2014 wurde nun die NORD/LB Capital Management GmbH auf die NORD/LB Kapitalanlagegesellschaft AG verschmolzen und in NORD/LB Asset Management AG umfirmiert. Alle Arbeitsplätze bleiben erhalten. 

„Durch die Fusion kann die NORD/LB AM künftig weiterhin besonders flexibel auf Kundenanforderungen reagieren“, erläutert Lebe. In den letzten Jahren seien die rechtlichen und administrativen Anforderungen stark gestiegen. In der neuen Formation könne die NORD/LB AM diese noch effizienter erfüllen. Ein Beispiel: Die neue Gesellschaft hat als eine der ersten Kapitalverwaltungsgesellschaften in Deutschland die Zulassung als „Alternative Investment Fund Manager (AIFM)“ durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erhalten. Mit dieser Lizenz ist die NORD/LB Asset Management AG berechtigt, von der BaFin zugelassene alternative Investmentfonds (AIF) an professionelle, semiprofessionelle und private Investoren zu vermarkten. Aktuell ist das Angebot für professionelle Investoren konzipiert.