Maschinelles Lernen bei der Entwicklung von Wertsicherungsstrategien

Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen - diese Schlagworte halten aktuell Einzug in vielen Bereichen des Lebens. Auch im Asset Management gewinnen darauf aufbauende Verfahren und Handelsstrategien an Bedeutung, wobei häufig kurzfristige Investitionsentscheidungen im Vorredend stehen. Im Folgenden wird hingegen gezeigt, wie maschinelle Lernverfahren sinnvoll bei der Entwicklung mittel- bis langfristig orientierten Wertsicherungsstrategien eingesetzt werden können.

Den kompletten Sonderdruck, verfasst von Carsten Schmeding, Michael Klawunn und Stefan Weisheit finden Sie im Anhang als PDF.